Forum

Großer Mädchenwunsc...
 

Großer Mädchenwunsch  

  RSS

Kaja
 Kaja
(@kaja)
New Member
Beigetreten: vor 2 Monaten
Beiträge: 2
14/04/2020 9:10 pm  

Hallo liebe Isabell,

ich habe einen 6 Monate alten Sohn, den ich über alles liebe und ihn gegen kein Mädchen der Welt eintauschen würde ❤️! Allerdings habe ich mir schon damals eigentlich ein Mädchen gewünscht. Ich habe aber nichts besonderes dafür getan. Zunächst bin ich vor Kurzem auf das Wunschkind-Forum gestoßen. Das hat mich aber dann doch verwirrt, da es unterschiedliche Diäten gibt, einmal soll man viel Milchprodukte für ein Mädchen essen und einmal nicht etc. Dann bin ich über Pinterest auf Deine Seite gekommen. Und die ganzen Themen und Erklärungen bzgl.  Timing und ph-wert etc. sind so gut erklärt, dass es mich überzeugt hat, dass man da auf nichts achten muss.

Jetzt zur Mädchendiät: Verstehe ich es richtig, dass man eigentlich alles essen kann (auch mal süß), wenn man im Rahmen der kcal bleibt? Kannst Du mir mal ein paar Beispiele nennen, wie Du Dich damals ernährt hast? Ich habe noch nie Kalorien gezählt und mir fällt es gerade schwer, dann auch noch darauf zu achten wieviele Proteine etc. man zu sich genommen hat. Ist die Verteilung der Nährstoffe auch wichtig? Achso: Ich stille übrigens noch und möchte so in zwei bis 3 Monaten wieder mit dem hibbeln beginnen. Gibt es weiterr Tipps wie z. B.  Magnesium und Kalzium nehmen oder Cranberrys etc.? Vielen lieben Dank für Deine Ratschläge. Liebe Grüße Kaja


Zitat
Isabell
(@risibisi)
Admin Admin
Beigetreten: vor 11 Monaten
Beiträge: 13
15/04/2020 12:57 am  

Hallo liebe Katja,

schön, dass du hierher gefunden hast 😊 

Ich habe mich damals nicht zu genau an alles gehalten, es sollte für mich nicht in Stress ausarten. Und ja, süßes ist erlaubt! Ohne schokolade würde ich nicht lange aushalten 😉 

Also ich habe folgendes gemacht:

1. Intervallfasten

Das bedeutet für einen längeren Zeitraum nicht essen, mindestens 12 Stunden. Für mich war es am einfachsten Abend um 6 warm zu essen, und danach keine Kalorien zu mir zu nehmen. Theoretisch könnte man dann um 6 Uhr morgens wieder essen. Ich hab meistens um 9 uhr gefrühstückt, ein Brötchen aus der Cafeteria. Habe aber morgens schon Kaffee getrunken.

2. Weniger Fleisch

Eigentlich bin ich Fleischliebhaber, aber ich hab versucht mich zurückzuhalten. Statt dem ganzen Schnitzel habe ich mir nur 3 Happen für den Geschmack genommen. Sonst viel Salat, Gemüse und Nudeln etc.

3. Alkohol

Ich hab mir täglich ein kleines Gläschen Amaretto gegönnt, das müssten ca 100ml gewesen sein. Manchmal auch wein oder Sekt. Bier soll leider nicht so gut funktionieren.

4. Folsäure

Ich habe mir ein höher dosierten Mittel auf Amazon bestellt, ich glaube 1000 Microgramm pro Gramm an Folat. Ich bin natürlich kein Arzt und habe das auf eigene Gefahr gemacht. Ich kann dir gerne das Produkt raussuchen, falls es dich interessiert.

5. Käse

Ja, über Milchprodukte streitet man sich oft, aber ich habe täglich ein Stückchen Cheddar gegessen, weil ich den damals zum ersten Mal probiert hatte und der so lecker war 🙈

Sonst hab ich alles weiter gegessen und auch nicht so direkt auf die Nährstoffe geachtet, Hauptsache von Allem etwas was weniger! 😉

Und es gab auch Tage, da hab ich ganz normal gegessen. Ich koche jeden Tag selbst, wenig Tütenzeugs.

Joa, das ist alles, was mir grad um 1Uhr Nachts einfällt.🤣 Ach ja, Stillen soll übrigens auch wunderbar deine Chancen erhöhen! 

Liebe Grüße,

Isabell 💐


AntwortZitat
Kaja
 Kaja
(@kaja)
New Member
Beigetreten: vor 2 Monaten
Beiträge: 2
17/04/2020 9:53 am  

Guten Morgen liebe Isabell,

ich habe mich gefreut wie ein Keks 🤗  als ich so schnell Antwort von Dir bekommen habe (nachts um 1 Uhr 😳). Danke, danke, danke 🌺 . "Leider" komme ich erst heute dazu zu antworten, weil mein Sohn krank war.

So wie Du die Mädchendiät gemacht hast, ist sie mir sehr sympathisch. Für mich würde es auch Stress bedeuten, mich strikt an alles zu halten. Kannst Du mir eine App empfehlen, mit der man die kcal gut im Überblick hat? Oder hast Du einfach weniger gegessen und gar nicht gezählt. 

Zu 1 Intervallfasten:

Darf man in der Essensphase immer essen? Oder sollte man es auf 2-3 Mahlzeiten beschränken? Trinken darf man in der Essenspause aber Kaffee (auch mit Milch?) und Wasser oder Cola Zero? Viel Kaffee ansich soll ja auch die Chance auf ein Mädchen erhöhen. 

Zu 3 Alkohol:

Da ich stille, muss ich darauf dann verzichten.

Zu 4 Folsäure:

Oh ja - das wäre nett, wenn Du mir das Präparat raussuchst 😊 

Zu 5 Milchprodukte:

Ich habe vor der Schwangerschaft mit meinem Sohn überhaupt keine Milchprodukte gegessen. Seit der Schwangerschaft liebe ich aber Käse, Joghurt und sämtliche andere Milchprodukte. Du hast ja viel recherchiert. Wie ist Deine Meinung zu Milchprodukten für ein Mädchen?

Sonstiges:

Es gibt Tipps im Netz, dass Magnesium, Kalzium, kein Salz, Cranberry alles Mädchen fördern soll. Ich habe hier schon gelesen, dass nach Deinen Recherchen viel Magnesium und kein Salz eher Jungenfördern ist. Wie sieht es mit Kalzium und Canberry aus? Und hast Du auf eine bestimmte Stellung gesetzt und auf den Orgasmus verzichtet?

Ich hoffe, meine Fragen sind nicht zu viel!!!

Ich sage jetzt schonmal vielen vielen lieben Dank 🌺 und liebe Grüße

Kaja

PS: Ach und wenn Dir zwischendurch noch Tipps einfallen oder auch anderen aus der Community ... immer gerne 😊 !

 


AntwortZitat
Isabell
(@risibisi)
Admin Admin
Beigetreten: vor 11 Monaten
Beiträge: 13
17/04/2020 10:58 pm  

Hallo liebe Kaja,

ich bin of Nachts wach, weil es die einzige Zeit des Tages ist, an der ich meine Ruhe habe 😁

Jetzt hab gerade auch noch nach einem ellenlangen Text den Zurück-Button gedrückt, daher mache ich jetzt zwei Antworten daraus 😉

Also zuerst zum Intervallfasten: ich habe mich unbewusst auf 3 Mahlzeiten festgelegt, da man ja auch einfach nicht so viel Zeit zum Essen hat. Ich habe meist so um 10, 2 und 6 Uhr gegessen, wenn ich gemacht habe, dann Nachmittags zu Hause. Während der Essenspause gilt es null Kalorien zu sich zu nehmen, deshalb gibt es nur Wasser. Aus irgendeinem Grund funktioniert der Kaffee am Morgen, allerdings ohne Zucker und Milch. Ich hab täglich um 7 Uhr einen Cappuccino getrunken, allerdings war da meine Pause schon bei 13 Stunden. Kalorien direkt habe ich nicht gezählt, hauptsächlich wollte ich Proteine vermeiden, damit ich keine Muskeln aufbaue und in den "abbauenden Zustand" komme 😊

Ich hatte mir bei Amazon dieses Produkt bestellt (kein Affiliate)

https://www.amazon.de/gp/aw/d/B0170B96N8/ref=ppx_yo_mob_b_inactive_ship_o0_img?ie=UTF8&psc=1

Gleich kommt Teil 2 😁

 


AntwortZitat
Isabell
(@risibisi)
Admin Admin
Beigetreten: vor 11 Monaten
Beiträge: 13
17/04/2020 11:24 pm  

Nun zur Milch und weiteren Nährstoffen. Ich hab da eine Studie gefunden, hier ist ein Ausschnitt auf Englisch: 

In group (1): when we use diet rich in Na and K
for male selection on 100 patients, the result was
76 male offspring, 16 female offspring, and 8
abortions with successful rate of male child of
76%.In group (2): when we use diet rich in Ca
and Mg for female selection on 100 participants,
the result was 72 female offspring, 16 male
offspring, and 12 abortions with successful rate of
female child of 72%.

Quelle PDF: https://www.google.com/url?sa=t&source=web&rct=j&url=http://www.ijwhr.net/pdf.php%3Fid%3D223&ved=2ahUKEwj0g_f3rfDoAhXNm6QKHWyEBXIQFjAGegQIAhAB&usg=AOvVaw26gd_y5u61uG4OEXgxVxBj&cshid=1587157392194

Da steht, dass Kalium und Natrium 76% Jungen hervorbrachten, dass Natrium allerdings kaum etwas zum Geschlecht beiträgt. Kalzium und Magnesium machen zu 72% Mädchen. Dieser Studie nach zu urteilen sind Milchprodukte top 👍

Eine bestimmte Position haben wir nicht ausgewählt, und zufällig hatte ich bei meiner Tochter im Gegensatz zu meinem Sohn keinen Orgasmus 😁 So wie es auch empfohlen wird. Also "No O" 🤣

Ich hoffe, dass hilft dir ein klareres Bild zu bekommen, wenn du weitere Fragen hast, immer her damit 🙋

Liebe Grüße,

Isabell


AntwortZitat
Share: